Newsletter

Facebook

Dr. Berndt Schmidt, Intendant Friedrichstadt-Palast Berlin

"Was ich (…) an unterschwelligem und offensichtlichem Judenhass, Stereotypen und Antizionismus gesehen, gelesen und gehört habe (…), ist beschämend und in seinen Ausdrucksformen beängstigend."

Staatsministerin Dr. Maria Böhmer

"Kein Platz für Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit."

Prof. Dr. Peter Raue, Jurist und Kunstförderer

"Nur ein freiheitlicher Rechtsstaat kann Antisemitismusbekämpfung – wie jeden Kampf gegen Rassismus – zu einer tragenden Säule seiner Existenz glaubwürdig erklären.“

Werner Gegenbauer, Präsident Hertha BSC

"Es ist und wird Hertha BSC immer ein Anliegen sein, gegen Diskriminierung jeder Art einzutreten! Denn Toleranz, Fairness, Respekt und Hilfsbereitschaft sind uns wichtig."

Dr. h.c. Friede Springer, Verlegerin

"Ein großes Bündnis der Vernunft und des Anstandes ist notwendig, um dem Judenhass zu begegnen. Das JFDA kann dabei eine wichtige Stimme sein."

Prof. Dr. Monika Schwarz-Friesel, TU-Berlin

"Das JFDA verdient eine breite gesellschaftliche Unterstützung."

Petra Pau Test1

Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

"Ich schäme mich, dass das nötig ist, und ich bin dabei, weil es nötig ist."

Gitta Connemann, MdB

"Wer der Demokratie dient, bekämpft Antisemitismus.“

Volker Beck, MdB

"Es ist deshalb demokratische Pflicht, jedem Erscheinen von Antisemitismus entschlossen entgegen zu treten."  

  • „Wo man Juden deportiert …“ – Antisemitische Parolen bei Neonazidemo in…

    Beim alljährlichen „Rudolf-Heß-Gedenkmarsch“ versammelten sich am 18.08.2018 etwa 700 Neonazis zu dessen 31. Todestag in Berlin. Der Stellvertreter Hitlers hatte sich am 17.08.1987 im Spandauer Kriegsverbrechergefängnis das Leben genommen. Zu Zeiten des Nationalsozialismus stand die Judenverfolgung im Mittelpunkt seines politischen Wirkens. Heß war unter anderem an der Formulierung der „Nürnberger Rassegesetze“ beteiligt. Trotz strenger Auflagen […]

    Weiterlesen
  • #Aufstehen für einen nationalen Sozialismus? (Borgmanns Blick)

    Aufstehen! Aufstehen! #Aufstehen für einen nationalen Sozialismus? Das klingt ja furchtbar. Meint sie das wirklich? Genau weiß man das nicht. Gesagt hat sie das jedenfalls nicht. Aber wenn man Sahra Wagenknecht ernst nimmt, zeichnet sich für ihre linke Sammlungsbewegung ein nationalistischer Kurs ab – obwohl sie selbst das vehement abstreitet. Doch Indizien dafür gibt es […]

    Weiterlesen
  • Berlin – Hauptstadt der Judenhasser? (Borgmanns Blick)

    Berlin – Hauptstadt der Judenhasser? Ist das wahr? Naja, das sagt die Statistik. Also in Wirklichkeit falscher Alarm? Nein, kein falscher Alarm. Schließlich ist jede einzelne antisemitische Straftat schlimm genug. # Aber es lohnt sich schon, genauer hinzuschauen. Nach einer kleinen Anfrage der Linken an die Bundesregierung gab es im ersten Halbjahr in Berlin 80 […]

    Weiterlesen
  • Rechtsextreme planen erneut NS-verherrlichenden Aufmarsch in Berlin-Spandau

    Hunderte Neonazis wollen am 18.08.2018 anlässlich des Todestages von Rudolf Heß durch Berlin-Spandau marschieren. Die Rechtsextremen verfolgen das Ziel, den Suizid des Hitler-Stellvertreters als „Mord“ umzudeuten und Nazi-Kriegsverbrecher als Helden zu glorifizieren. Der geschichtsrevisionistische Aufmarsch fand bereits im letzten Jahr statt. Damals lieferten sich aggressive Neonazis Auseinandersetzungen mit der Polizei. Aufgrund von Blockaden durch Gegendemonstrant_innen […]

    Weiterlesen
  • Wehrhahn – Im Zweifel für den Fremdenfeind? (Borgmanns Blick)

    Im Zweifel für den Fremdenfeind? Ja. Auch wenn es weh tut. Und wo bleibt der Aufstand der Anständigen? Der ist doch längst vorbei.   Ja, und der ist schon lange vorbei. Mehr als 18 Jahre ist es her, als Kanzler Schröder zum Aufstand der Anständigen aufrief. Anlass war ein Brandanschlag auf eine Synagoge in Düsseldorf. […]

    Weiterlesen
  • Dr. Felix Klein Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben und den Kampf…

    Dr. Felix Klein Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus. Über jüdische Kultur als integraler Bestandteil deutscher Kultur und die Wichtigkeit dafür einzustehen. Ein Porträt.

    Weiterlesen
  • Lala Süsskind (Borgmanns Blick)

    Lala Süsskind – Lala was? – Lala Süsskind – Ist das ein Name? Ja das ist ein Name, der Name einer starken Frau. Einer eigenwilligen, wissbegierigen, und mutigen Frau. Nun ja, da gibt es ja – Gott sei Dank – inzwischen viele, werden Sie sagen. Das ist richtig, aber Lala Süsskind, die gibt es nur […]

    Weiterlesen
  • Macht- oder Sachgeschichten – Ein Kommentar zur aktuellen Asyldebatte

    „Die aktuelle Asyldebatte überlagert Sachthemen und lässt den Weitblick missen. Sie beschränkt sich auf Zuwanderungsbegrenzung und politische Machtfragen. Anstatt Grenzpolitik zum Hauptthema der Auseinandersetzung um Flucht und Migration zu stilisieren, sollte sich die öffentliche Debatte darum drehen, wie ein umfassendes Integrationskonzept aussehen könnte.“ Macht- oder Sachgeschichten

    Weiterlesen
  • BikeBerlin – Fahrradrallye zum Ankommen für junge Flüchtlinge

    Am 25.07.2018 organisierten wir eine Fahrradrallye zum Ankommen für junge Flüchtlinge durch den Westen Berlins. Bei der Tour lernten die 13 Jugendlichen an historisch und politisch bedeutsamen Orten rund um den Tiergarten Werte und Normen in Deutschland kennen. In Gruppen setzten sich die Teilnehmenden mit dem jeweiligen Ort und seiner gesellschaftlichen Bedeutung auseinander. Station für […]

    Weiterlesen
  • Polizei schlägt jüdischem Professor mehrfach ins Gesicht (Borgmanns Blick)

    Polizei schlägt jüdischem Professor mehrfach ins Gesicht Wie bitte? Das war doch nur ein Missverständnis. Ach so. Manchmal überholt die Wirklichkeit jeden Horrorfilm: da kommt ein Professor aus den USA nach Deutschland, um hier einen Vortrag über Philosophie zu halten. Bei einem Spaziergang wird er von einem Deutschen palästinensischer Herkunft antisemitisch beschimpft und es wird […]

    Weiterlesen

Workshops

Wir bieten Vorträge und Workshops zu verschiedenen Themen an:
  • Judenfeindschaft und Antisemitismus
  • Neue Rechte / Rechtspopulismus
  • Kirche und Nationalsozialismus (Bekennende Kirche)
  • Vorurteile und Rassismus
  • Nahostkonflikt
  • Verschwörungstheorien/-ideologien und Antisemitismus

Terrorismus

Die Studie des JFDA e.V. »Terroranschläge in Paris gegen Juden und ›Kreuzfahrer‹. ›Der antisemitische Djihad als ›Holy World War‹« vom Autor Berndt Georg Thamm kann gegen eine Bereitstellungspauschale von 3,00 Euro über das JFDA bezogen werden.

Download English translation: Terror Attacks in Paris against Jews and „Crusaders“ (PDF, 1.8 MB)

Bestellung: JFDA-Studie

Studien-Cover-JFDA-Site-Widget

Vorfälle

Den Bereich "Vorfälle" finden Sie zukünftig aktualisiert auf unserer neuen Website unter: juedisches-forum-demokratie-leben.de