Projekte im Jahr 2020

„Dialog und Aufklärung – Antisemitismus 2.0“

Durch Mittel des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördertes Modellprojekt im Programm „Demokratie leben!“

Beginn: 15.03.2020

Jüdisches Recherche-, Feldbeobachtungs-, Monitoring- und Bildungszentrum“

Gefördert durch Mittel der LADS Berlin.

Beginn: 01.01.2020

Spenden

Wenn Sie die Arbeit des JFDA e.V. unterstützen möchten, würden wir uns über eine Spende von Ihnen auf unser Vereinskonto sehr freuen!

IBAN: DE95 1005 0000 0190 7913 30

BIC: BELADEBEXXX

Facebook

  • JFDA-Broschüre: Modemarken und Symbole in der rechten Szene

    Uns erreichen häufig Fragen zu Modelabels und Symbolen, die in der rechten Szene verbreitet sind. Um diese Fragen zu beantworten und zu politischen, historischen und gesellschaftlichen Hintergründen solcher Labels und Symbole aufzuklären, geben wir  bereits eine Informationsreihe auf Instagram heraus. Die ersten Berichte aus dieser Reihe haben wir nun in einer Broschüre zusammengefasst. Interessierte können […]

    Weiterlesen
  • Tanz auf dem Vulkan – „Querdenken 30“-Demo in Berlin am 9.01.2021

    Am 9.01. führte der lokale Ableger der sogenannten “Querdenken”-Bewegung eine Versammlung mit anschließendem “Rave” auf dem Alexanderplatz durch. Etwa 50 Personen kamen zur Versammlung, die um 14 Uhr begann. Wie schon auf vorigen Veranstaltungen der verschwörungsideologischen Szene wurden NS-verharmlosende Slogans (“Totale Hygiene”, “Totale Impfung”) sowie ein Beutel mit der Aufschrift „Klimawahn, Schuldkult, Impfzwang und Multikulti“ […]

    Weiterlesen
  • Das Urteil im Halle-Prozess ist kein Schlussstrich. Wir klagen weiterhin an.

    Magdeburg, 21.12.2020. Das Urteil im Halle-Prozess ist um 11:09 verkündet worden. Der Täter wird sein Leben nicht mehr in Freiheit verbringen: Nach dem Absitzen einer lebenslangen Haftstrafe wird er in Sicherheitsverwahrung untergebracht. Eine besondere Schwere der Schuld wurde durch das Oberlandesgericht Naumburg unter der vorsitzenden Richterin Ursula Mertens bestätigt. Damit endet ein fünfmonatiger Prozess zu […]

    Weiterlesen
  • Buchvorstellung: Halle ist überall – Stimmen jüdischer Frauen

    Halle ist überall – Stimmen jüdischer Frauen   Dr. Nikoline Hansen, Vorstand JFDA Es gibt Momente im Leben, die traumatisch wirken. Für Juden, die seit Jahrhunderten in immer wieder unterschiedlichem Grad Verfolgung und Vernichtung ausgesetzt sind, gilt dies besonders. Daher war es den Frauen, die von der Herausgeberin Nea Weissberg angefragt wurden, ein Bedürfnis, sich […]

    Weiterlesen
  • JFDA-Broschüre zu QAnon ab sofort auch in Printform

    Unsere Anfang November veröffentlichte Broschüre über QAnon gibt es ab heute auch in Printform. Sie kann unter info@jfda.de bestellt werden (max. 3 Exemplare pro Bestellung).   Auf unserer Website steht sie weiterhin als pdf-Datei zum Download zur Verfügung.

    Weiterlesen
  • Urteil im Prozess gegen Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck: 1 Jahr Haft

    Am Freitag, den 4. Dezember, wurde der vor zwei Wochen eröffnete Prozess gegen Ursula Haverbeck fortgesetzt. Ihr wird zur Last gelegt, im März 2018 in einem Video des ebenfalls wegen Volksverhetzung vor kurzem verurteilten Rechtsextremisten Nikolai Nerling wiederholt den millionenfachen Mord an den europäischen Jüdinnen:Juden in der Shoah geleugnet zu haben. Dafür verurteilte sie das […]

    Weiterlesen
  • Der „Volkslehrer“-Prozess in München am 26. und 27. November 2020

    Der rechtsextreme, selbsternannte “Volkslehrer” Nikolai Nerling ist bekannt für seine völkische Ideologie, seine antisemitischen Äußerungen, sein Sympathiesantentum mit Shoah-Leugner:innen wie der verurteilten rechtsextremen Aktivistin Ursula Haverbeck und für seinen eigenen Geschichtsrevisionismus. In seinen Videos, die er auf diversen Online-Kanälen verbreitet, provoziert er und geht an die Grenzen dessen, was man gerade noch sagen darf, ohne […]

    Weiterlesen
  • 28.11.2020: Feierstimmung auf Deutsch-polnischer Anti-Coronakundgebung in Frankfurt…

    Statt der erwarteten nächsten Großdemonstration der Initiative „Querdenken“ mit mindestens 1.500 Teilnehmenden kamen zur ersten deutsch-polnischen Corona-Kritiker:innenkundgebung in der brandenburgischen Grenzstadt Frankfurt (Oder) nur mehrere Hundert Teilnehmende zusammen. Schuld daran war vermutlich nicht nur das kalte Wetter. Auch das Bühnenprogramm bot wenig Neues. Trotz der wiederholten Weigerung Masken zu tragen und Abstände einzuhalten hielt sich […]

    Weiterlesen
  • Corona-Demo in Berlin, Wasserwerfer im Einsatz. Ein Bericht zum 18.11.2020

    Mehrere tausend Menschen waren am 18. November 2020 im Berliner Regierungsviertel zusammengekommen, um dort gegen das erweiterte Infektionsschutzgesetz zu demonstrieren, über das an diesem Tag im Bundestag und Bundesrat abgestimmt wurde. Die Versammlung der Gegner:innen der Coronaschutzmaßnahmen der Bundesregierung wurde gegen Mittag von der Berliner Polizei aufgelöst, da die Versammlungsauflagen nicht eingehalten worden waren und […]

    Weiterlesen
  • Kein Ruf nach Frieden: Die Querdenken-Proteste am 07.11.2020 in Leipzig enden in…

    Es sind erschreckende Bilder, die sich am Abend des 7. Novembers 2020 auf den Straßen Leipzigs abspielten: Pyrotechnik, Böllerwürfe, massive körperliche Angriffe auf Polizeibeamt:innen, Journalist:innen und Pressevertreter:innen, tausende aggressive Demonstrant:innen aus dem Querdenken-Spektrum, unter ihnen hunderte Neonazis und Hooligans. Eine augenscheinlich überforderte Polizei konnte sich ihnen nicht in den Weg stellen: Am Ende des Tages […]

    Weiterlesen

Workshops

Wir bieten Vorträge und Workshops zu verschiedenen Themen an:
  • Judenfeindschaft und Antisemitismus
  • Neue Rechte / Rechtspopulismus / Neonazismus
  • Vorurteile und Rassismus
  • Nahostkonflikt
  • Verschwörungstheorien/-ideologien und Antisemitismus

Aktuelle Texte & Materialien

Für das JFDA-Modellprojekt "Vorurteile abbauen - antisemitische Ressentiments bekämpfen" (2014-2019) ist kürzlich eine wissenschaftlich-pädagogische Handreichung zur Antisemitismusprävention veröffentlicht worden. In dieser stellen wir das Konzept der Lernwerkstatt vor und liefern Hintergründe über die Geschichte und Gegenwart des Antisemitismus.

Sie finden sie zum Download hier.

Die Handreichung richtet sich an eine interessierte Öffentlichkeit von pädagogischen Multiplikator:innen an Schulen, in der politischen Jugendbildungsarbeit etc., die eigene Lernwerkstätten zur Antisemitismusprävention konzipieren wollen.


Für das JFDA-Modellprojekt "Augen Auf!" (2014-2019) ist kürzlich eine wissenschaftlich-pädagogische Handreichung veröffentlicht worden. Sie können sie hier herunterladen.


Die Studie des JFDA e.V. »Terroranschläge in Paris gegen Juden und ›Kreuzfahrer‹. ›Der antisemitische Djihad als ›Holy World War‹« vom Autor Berndt Georg Thamm kann gegen eine Bereitstellungspauschale von 3,00 Euro über das JFDA bezogen werden.

Download English translation: Terror Attacks in Paris against Jews and „Crusaders“ (PDF, 1.8 MB)

Bestellung: JFDA-Studie

Studien-Cover-JFDA-Site-Widget