Newsletter

Facebook

Dr. Berndt Schmidt, Intendant Friedrichstadt-Palast Berlin

"Was ich (…) an unterschwelligem und offensichtlichem Judenhass, Stereotypen und Antizionismus gesehen, gelesen und gehört habe (…), ist beschämend und in seinen Ausdrucksformen beängstigend."

Staatsministerin Dr. Maria Böhmer

"Kein Platz für Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit."

Prof. Dr. Peter Raue, Jurist und Kunstförderer

"Nur ein freiheitlicher Rechtsstaat kann Antisemitismusbekämpfung – wie jeden Kampf gegen Rassismus – zu einer tragenden Säule seiner Existenz glaubwürdig erklären.“

Werner Gegenbauer, Präsident Hertha BSC

"Es ist und wird Hertha BSC immer ein Anliegen sein, gegen Diskriminierung jeder Art einzutreten! Denn Toleranz, Fairness, Respekt und Hilfsbereitschaft sind uns wichtig."

Dr. h.c. Friede Springer, Verlegerin

"Ein großes Bündnis der Vernunft und des Anstandes ist notwendig, um dem Judenhass zu begegnen. Das JFDA kann dabei eine wichtige Stimme sein."

Prof. Dr. Monika Schwarz-Friesel, TU-Berlin

"Das JFDA verdient eine breite gesellschaftliche Unterstützung."

Petra Pau Test1

Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

"Ich schäme mich, dass das nötig ist, und ich bin dabei, weil es nötig ist."

Gitta Connemann, MdB

"Wer der Demokratie dient, bekämpft Antisemitismus.“

Volker Beck, MdB

"Es ist deshalb demokratische Pflicht, jedem Erscheinen von Antisemitismus entschlossen entgegen zu treten."  

  • Tacheles: Alex Feuerherdt und Florian Markl über die israelfeindliche Politik der…

    Wir haben uns mit Alex Feuerherdt und Florian Markl getroffen, um mit ihnen über die israelfeindliche Politik der Vereinten Nationen zu sprechen. Feuerherdt und Markl sind die Autoren der 2018 erschienenen Monografie „Vereinte Nationen gegen Israel. Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert“.

    Weiterlesen
  • Netanjahu als Ministerpräsident – Noch einmal fünf Jahre? (Borgmanns Blick)

    Netanjahu als Ministerpräsident Noch einmal fünf Jahre? Ja – sehr wahrscheinlich Und was bedeutet das? „Das Volk hat gesprochen“, so sagt es jetzt der Führer der Opposition Benny Gantz und räumt mit diesen Worten seine eigene Wahlniederlage ein. Ob sich die strafrechtlichen Vorwürfe wegen Korruption und Untreue für Netanjahu noch als echtes Hindernis erweisen werden […]

    Weiterlesen
  • Wir trauern um Beni Bloch

    Wir trauern um Benjamin „Beni“ Bloch, den langjährigen Direktor der Zentralwohlfahrtsstelle (ZWST) der Juden in Deutschland, der am Samstagnachmittag im Alter von 76 Jahren starb. Über 40 Jahre prägte Beni Bloch die ZWST und arbeitete unermüdlich zum Wohl der jüdischen Gemeinschaft. Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Mirijam, seiner Familie und allen, die ihm nahe standen. Möge seine […]

    Weiterlesen
  • Neonazis marschieren mit Fackeln durch Magdeburg

    Etwa 200 Rechtsextreme beteiligten sich am 06.04.2019 an einem Fackelmarsch durch die Magdeburger Innenstadt. Zu der Demonstration hatte die „Bürgerinitiative Magdeburg“ unter dem Motto „Für sichere Städte und die Zukunft unserer Kinder“ aufgerufen. Es war der zweite Aufmarsch der selbsternannten „Bürgerinitiative“. Zuletzt hatten sie im November 2018 demonstriert, damals hatte die Veranstaltung mit rund 500 […]

    Weiterlesen
  • Strafanzeige gegen Rasmea Odeh

    Das Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V. (JFDA) hat mit Schreiben vom 29.03.2019 bei der Staatsanwaltschaft Berlin Strafanzeige gegen die verurteilte Terroristin Rasmea Odeh erstattet. Nach Auffassung des JFDA habe sich Odeh wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz strafbar gemacht. Im Rahmen einer Veranstaltung am 27.03.2019 im Café be’kech in Berlin-Wedding wurde eine Videobotschaft […]

    Weiterlesen
  • Mit Hakenkreuz und SS-Totenkopf: Gedenken an Waffen-SS in Riga

    Etwa 1000 Menschen sind am Samstagvormittag, den 16. März 2019, durch Riga gezogen, um den Soldaten der lettischen SS-Verbände zu gedenken. Der Aufmarsch wird seit vielen Jahren am 16. März als “Tag der Legionäre” in der lettischen Hauptstadt begangen. An der Demonstration beteiligten sich auch in diesem Jahr mehrere Veteranen, Familienangehörige sowie Rechtsextreme aus dem […]

    Weiterlesen
  • Stellungnahme zur Landeskonzeption „Berlin gegen jeden Antisemitismus“

    Stellungnahme zur Landeskonzeption „Berlin gegen jeden Antisemitismus“ Berlin, 13. März 2019 Die Vorsitzende des JFDA, Lala Süsskind, erklärt: »Wir begrüßen, dass mit der Landeskonzeption „Berlin gegen jeden Antisemitismus“ ein schlüssiges „lernendes Konzept“ geschaffen wurde. Bei der Weiterentwicklung der Landeskonzeption sollte ein Bewusstsein dafür entstehen, dass Antisemitismus nicht nur ein Problem für Jüdinnen und Juden, sondern […]

    Weiterlesen
  • Auftritt palästinensischer Terroristin in Berlin geplant

    Am Freitag, den 15. März, plant das PFLP-nahe “Samidoun”-Netzwerk sowie die “Palästinensische Jugendbewegung” (HIRAK) eine Veranstaltung mit der verurteilten Terroristin Rasmea Odeh in den Räumlichkeiten der Dersim Kulturgemeinde in Berlin-Kreuzberg. Unter dem Titel “Palästinensische Frauen im Befreiungskampf” werden Rasmea Odeh sowie Dareen Tatour als “befreite palästinensische weibliche Gefangene aus dem besetzten Palästina” angekündigt. Odeh wurde […]

    Weiterlesen
  • BDS-Prozess geplatzt

    Der Prozess gegen drei BDS-AktivistInnen, die im Juni 2017 eine Veranstaltung mit der Shoah-Überlebenden Deborah Weinstein in Berlin gestört hatten, ist vorerst geplatzt. Umfangreiche Einlassungen der Angeklagten sowie der Verteidigung hatten den Prozess wegen Hausfriedensbruch deutlich in die Länge gezogen. Zur Beweisaufnahme wäre ein weiterer Verhandlungstag nötig gewesen. Da die Kapazitäten der Vorsitzenden Richterin Miller […]

    Weiterlesen
  • Grönemeyer – Mit Gefühlen gegen Rassismus? (Borgmanns Blick)

    Herbert Grönemeyer: Mit Gefühlen gegen Rassismus Geht das? Vor einigen Tagen in Kiel der Auftakt seiner Tournee: Begeisterter Jubel von 9000 Konzertbesuchern. Grönemeyer singt und macht Politik. „Keinen Millimeter nach rechts!“, und noch einmal: „Keinen Millimeter nach rechts!“ ruft er ins Publikum. Ist das Politik? Ja, das ist Politik. Und obwohl dahinter kein ausgefeiltes Programm […]

    Weiterlesen

Workshops

Wir bieten Vorträge und Workshops zu verschiedenen Themen an:
  • Judenfeindschaft und Antisemitismus
  • Neue Rechte / Rechtspopulismus
  • Kirche und Nationalsozialismus (Bekennende Kirche)
  • Vorurteile und Rassismus
  • Nahostkonflikt
  • Verschwörungstheorien/-ideologien und Antisemitismus

Terrorismus

Die Studie des JFDA e.V. »Terroranschläge in Paris gegen Juden und ›Kreuzfahrer‹. ›Der antisemitische Djihad als ›Holy World War‹« vom Autor Berndt Georg Thamm kann gegen eine Bereitstellungspauschale von 3,00 Euro über das JFDA bezogen werden.

Download English translation: Terror Attacks in Paris against Jews and „Crusaders“ (PDF, 1.8 MB)

Bestellung: JFDA-Studie

Studien-Cover-JFDA-Site-Widget

Vorfälle

Den Bereich "Vorfälle" finden Sie zukünftig aktualisiert auf unserer neuen Website unter: juedisches-forum-demokratie-leben.de