Newsletter

Facebook

Dr. Berndt Schmidt, Intendant Friedrichstadt-Palast Berlin

"Was ich (…) an unterschwelligem und offensichtlichem Judenhass, Stereotypen und Antizionismus gesehen, gelesen und gehört habe (…), ist beschämend und in seinen Ausdrucksformen beängstigend."

Staatsministerin Dr. Maria Böhmer

"Kein Platz für Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit."

Prof. Dr. Peter Raue, Jurist und Kunstförderer

"Nur ein freiheitlicher Rechtsstaat kann Antisemitismusbekämpfung – wie jeden Kampf gegen Rassismus – zu einer tragenden Säule seiner Existenz glaubwürdig erklären.“

Werner Gegenbauer, Präsident Hertha BSC

"Es ist und wird Hertha BSC immer ein Anliegen sein, gegen Diskriminierung jeder Art einzutreten! Denn Toleranz, Fairness, Respekt und Hilfsbereitschaft sind uns wichtig."

Dr. h.c. Friede Springer, Verlegerin

"Ein großes Bündnis der Vernunft und des Anstandes ist notwendig, um dem Judenhass zu begegnen. Das JFDA kann dabei eine wichtige Stimme sein."

Prof. Dr. Monika Schwarz-Friesel, TU-Berlin

"Das JFDA verdient eine breite gesellschaftliche Unterstützung."

Petra Pau Test1

Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

"Ich schäme mich, dass das nötig ist, und ich bin dabei, weil es nötig ist."

Gitta Connemann, MdB

"Wer der Demokratie dient, bekämpft Antisemitismus.“

Volker Beck, MdB

"Es ist deshalb demokratische Pflicht, jedem Erscheinen von Antisemitismus entschlossen entgegen zu treten."  

  • Mit Hakenkreuz und SS-Totenkopf: Gedenken an Waffen-SS in Riga

    Etwa 1000 Menschen sind am Samstagvormittag, den 16. März 2019, durch Riga gezogen, um den Soldaten der lettischen SS-Verbände zu gedenken. Der Aufmarsch wird seit vielen Jahren am 16. März als “Tag der Legionäre” in der lettischen Hauptstadt begangen. An der Demonstration beteiligten sich auch in diesem Jahr mehrere Veteranen, Familienangehörige sowie Rechtsextreme aus dem […]

    Weiterlesen
  • Stellungnahme zur Landeskonzeption „Berlin gegen jeden Antisemitismus“

    Stellungnahme zur Landeskonzeption „Berlin gegen jeden Antisemitismus“ Berlin, 13. März 2019 Die Vorsitzende des JFDA, Lala Süsskind, erklärt: »Wir begrüßen, dass mit der Landeskonzeption „Berlin gegen jeden Antisemitismus“ ein schlüssiges „lernendes Konzept“ geschaffen wurde. Bei der Weiterentwicklung der Landeskonzeption sollte ein Bewusstsein dafür entstehen, dass Antisemitismus nicht nur ein Problem für Jüdinnen und Juden, sondern […]

    Weiterlesen
  • Auftritt palästinensischer Terroristin in Berlin geplant

    Am Freitag, den 15. März, plant das PFLP-nahe “Samidoun”-Netzwerk sowie die “Palästinensische Jugendbewegung” (HIRAK) eine Veranstaltung mit der verurteilten Terroristin Rasmea Odeh in den Räumlichkeiten der Dersim Kulturgemeinde in Berlin-Kreuzberg. Unter dem Titel “Palästinensische Frauen im Befreiungskampf” werden Rasmea Odeh sowie Dareen Tatour als “befreite palästinensische weibliche Gefangene aus dem besetzten Palästina” angekündigt. Odeh wurde […]

    Weiterlesen
  • BDS-Prozess geplatzt

    Der Prozess gegen drei BDS-AktivistInnen, die im Juni 2017 eine Veranstaltung mit der Shoah-Überlebenden Deborah Weinstein in Berlin gestört hatten, ist vorerst geplatzt. Umfangreiche Einlassungen der Angeklagten sowie der Verteidigung hatten den Prozess wegen Hausfriedensbruch deutlich in die Länge gezogen. Zur Beweisaufnahme wäre ein weiterer Verhandlungstag nötig gewesen. Da die Kapazitäten der Vorsitzenden Richterin Miller […]

    Weiterlesen
  • Grönemeyer – Mit Gefühlen gegen Rassismus? (Borgmanns Blick)

    Herbert Grönemeyer: Mit Gefühlen gegen Rassismus Geht das? Vor einigen Tagen in Kiel der Auftakt seiner Tournee: Begeisterter Jubel von 9000 Konzertbesuchern. Grönemeyer singt und macht Politik. „Keinen Millimeter nach rechts!“, und noch einmal: „Keinen Millimeter nach rechts!“ ruft er ins Publikum. Ist das Politik? Ja, das ist Politik. Und obwohl dahinter kein ausgefeiltes Programm […]

    Weiterlesen
  • „Herzliche Glückwünsche an die Henker von Teheran“ (Borgmanns Blick)

    „Herzliche Glückwünsche an die Henker von Teheran!“ Wer sagt denn so etwas? Steinmeier. Aber natürlich nicht wörtlich. Als ehemaliger Außenminister drückt sich der Bundespräsident diplomatisch aus. Wörtlich sagt er in einem Telegramm an die iranische Führung: „Zum Nationalfeiertag der Islamischen Republik Iran übermittle ich Ihnen, auch im Namen meiner Landsleute, meine herzlichen Glückwünsche.“ Also herzliche […]

    Weiterlesen
  • „Initiative Säkularer Islam“ stellt sich vor

    Die „Initiative Säkularer Islam“ hat sich am 24.02.2019 im Rahmen eines Podiumsgesprächs in Berlin vorgestellt. Etwa 200 Interessierte folgten am Abend der Einladung. An der Diskussion beteiligten sich unter anderem Seyran Ates, Hamed Abdel-Samad und Ahmad Mansour. Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) saß auf dem Podium und bekräftigte seine Unterstützung für die Initiative.   Die […]

    Weiterlesen
  • „Es reicht!“ (Borgmanns Blick)

    „Es reicht!“ Marsch gegen Antisemitismus in Paris Präsident Macron versichert den Juden Solidarität Immerhin: Es waren knapp 20 000 Menschen, die dort gestern gegen Antisemitismus demonstrierten. Und außerdem: Die wichtigsten Leitfiguren der bürgerlichen Klasse Frankreichs hatten sich auf dem Platz der Republik versammelt. Neben Präsident Macron waren auch zwei ehemalige Präsidenten Frankreichs dabei. Und der […]

    Weiterlesen
  • Journalist des JFDA bedrängt: Geldstrafe nach Schlag gegen Kamera

    Das Amtsgericht Tiergarten hat am 19.01.2019 einen Strafbefehl gegen eine 30-jährige Frau wegen versuchter Sachbeschädigung und Beleidigung erlassen und die Angeklagte zu einer Geldstrafe in Höhe von 70 Tagessätzen à 30 Euro verurteilt (2100 Euro). Die Angeklagte hatte während einer Demonstration der rechtsextremen Vereinigung „Wir für Deutschland“ am 09.11.2018 in Berlin einen Journalisten des Jüdischen […]

    Weiterlesen
  • „Adolf Hitler lebt noch!“ (Borgmanns Blick)

    „Adolf Hitler lebt noch“, sagt ein junges Pärchen, als es in einen Stadtbus in Berlin einsteigt. „Die haben mich angespuckt, die haben mir ins Gesicht geschlagen.“ So schildert eine junge Frau, was ihr dann von dem Pärchen angetan wurde. Hat ihr in dem Bus jemand geholfen? Nein, keiner der Fahrgäste kam ihr zur Hilfe. Auch […]

    Weiterlesen

Workshops

Wir bieten Vorträge und Workshops zu verschiedenen Themen an:
  • Judenfeindschaft und Antisemitismus
  • Neue Rechte / Rechtspopulismus
  • Kirche und Nationalsozialismus (Bekennende Kirche)
  • Vorurteile und Rassismus
  • Nahostkonflikt
  • Verschwörungstheorien/-ideologien und Antisemitismus

Terrorismus

Die Studie des JFDA e.V. »Terroranschläge in Paris gegen Juden und ›Kreuzfahrer‹. ›Der antisemitische Djihad als ›Holy World War‹« vom Autor Berndt Georg Thamm kann gegen eine Bereitstellungspauschale von 3,00 Euro über das JFDA bezogen werden.

Download English translation: Terror Attacks in Paris against Jews and „Crusaders“ (PDF, 1.8 MB)

Bestellung: JFDA-Studie

Studien-Cover-JFDA-Site-Widget

Vorfälle

Den Bereich "Vorfälle" finden Sie zukünftig aktualisiert auf unserer neuen Website unter: juedisches-forum-demokratie-leben.de