Facebook

Newsletter

  • Shimon Peres und Lala Süsskind
    Zum Tod des 9. israelischen Präsidenten Shimon Peres

    Mit Shimon Peres ist eine herausragende Persönlichkeit und ein wichtiger Staatsmann von uns gegangen, der maßgeblich zur Verständigung und zum Frieden zwischen Israel und anderen Staaten beigetragen hat. Mit tiefer Trauer und Bestürzung nehmen wir den Tod von Shimon Peres zur Kenntnis. Er diente seinem Land als Außenminister, Verteidigungsminister und Staatspräsident. Er engagierte sich nicht […]

    Weiterlesen
  • mahnwache-banner
    Mahnwache für Menschenrechte – gegen religiösen Fanatismus

    FÜR MENSCHENRECHTE – GEGEN RELIGIÖSEN FANATISMUS Die sechste Mahnwache vor dem Brandenburger Tor Es sind vier Frauen, die unterschiedlichen Glaubensrichtungen angehören: Lala Süsskind als Jüdin, Ulrike Trautwein als Christin, Seyran Ates als Muslimin und Düzen Tekkal als Jesidin. Alle vier standen am 6. September vor dem Brandenburger Tor in Berlin und „zeigten Gesicht“ gegen religiösen […]

    Weiterlesen
  • stern-groß-704x318
    Der Judenstern zuerst – danach der Holocaust

    Es leben noch Menschen, die sich daran erinnern können: Vor genau 75 Jahren im September 1941 wurde in Deutschland eine neue Polizei-Verordnung erlassen. Gleich der erste Satz war wie ein Faustschlag in das Gesicht aller Menschen, die immer noch nicht von der Seuche des Nationalsozialismus infiziert waren: „Juden, die das sechste Lebensjahr vollendet haben, ist […]

    Weiterlesen
  • wir-sind-das-volk
    Wer sind WIR eigentlich – und wer ist DAS VOLK?

    Es ist schon wieder einige Zeit her, als der Ruf WIR SIND DAS VOLK einen deutschen Teilstaat ins Wanken brachte und die deutsche Einheit ankündigte. Inzwischen wird auch wieder zu „Montagsdemonstrationen“ aufgerufen. Heute skandieren dort Sprechchöre nicht nur „Lügenpresse“ und „Merkel-Diktatur“. Auch der vormals von vielen Menschen willkommen geheißene Slogan WIR SIND DAS VOLK erschallt wieder auf deutschen Marktplätzen. Warum aber möchte man dem heute nicht mehr so recht zustimmen?

    Weiterlesen
  • querfront-podium-jfda
    »Nicht links, nicht rechts, sondern gegen die da oben« – Querfront als Strategie…

    Veranstaltung in der Reihe „Aktuelle Erscheinungsformen rechter Bewegungen in Deutschland“ im Rahmen des Projektes „Rassismus in der Mitte treffen“ in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung. * Samuel Salzborn – Politologe, Georg-August-Universität Göttingen * Patrick Gensing – Journalist, Autor und Nachrichtenredakteur * Melanie Hermann – Referentin des Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V. […]

    Weiterlesen
  • 02e
    Weltsozialforum 2016 provoziert mit antisemitischer Karikatur

    Nach Veröffentlichung einer antisemitischen Karikatur haben kanadische Offizielle ihrer Unterstützung für das Weltsozialforum 2016, das am Dienstag (9. August) in Montreal begann, zurückgezogen. Das Weltsozialforum ist eine Konferenz von linken Globalisierungskritikern, die alljährlich in unterschiedlichen Ländern stattfindet. Mit Kanada findet das Treffen mit tausenden von Teilnehmenden erstmalig in einem hochindustrialisierten Land statt. Partner des 13. […]

    Weiterlesen
  • afd-vs-npd
    Rechts gegen Rechts – Eine Paaranalyse

    Braucht die AfD schon wieder einen Paartherapeuten? Sollen wir nun weinen oder lachen? Europäer jedenfalls lachen sich kaputt über die „Alternative für Deutschland“ (AfD). So lästert das luxemburgische Blatt L’ESSENTIELL am 09.08.2016 über die Suche der baden-württembergischen AfD-Fraktion nach einem Paartherapeuten. Der Leipziger Mediator Gernot Barth soll als professioneller Streitschlichter alles geben, um die Wogen […]

    Weiterlesen
  • dialogforumsicherheitspolitik-286x100
    Djihadterrorismus als globale Bedrohung der Sicherheit – Am Beispiel al-Qaida…

    Vortrag auf der 3. Regionalkonferenz "DialogForum Sicherheitspolitik (DFS)" zum Thema "Islamismus-Radikalismus-Terrorismus" des Verbandes der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. Landesgruppe Bayern, Nürnberg 31. Juli 2016... Russland, 5. Juli: Auf dem Flugfeld des Militärflughafens Tuschino, einem Stadtteil im Nordwesten Moskaus, hatten sich zum diesjährigen Rock-Festival "Krylja" (Flügel) um die 40.000 Zuschauer eingefunden. Auf dem Open-Air-Konzert traten ausschließlich russische Gruppen auf. Am Nachmittag versuchten zwei junge Frauen auf das Gelände zu kommen. [...]

    Weiterlesen
  • JFDA_Logo_Quadrat_Homepage2
    Facebook widerruft Löschung der Video-Dokumentation des JFDA von rechter Demo

    Am 3. August veröffentlichte das Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e. V. (JFDA) eine Video-Dokumentation über die Demonstration unter dem Motto “Merkel muss weg” am 30. Juli in Berlin. Das Video zeigt Ausschnitte aus Reden und Parolen, die während des Aufzuges mit rund 1300 Demonstranten skandiert wurden. Zu hören ist u. a. die […]

    Weiterlesen
  • JFDA_Logo_Quadrat_Homepage2
    Facebook löscht Video-Dokumentation über “Wir für Deutschland”-Demonstration

    Berlin, 5.8.2016 Eine Dokumentation des Jüdischen Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus e. V. über den Aufmarsch der extremen Rechten am 30. Juli in Berlin wurde von Facebook gelöscht. Am 3. August veröffentlichte das Jüdische Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus e. V. (JFDA) eine Auswertung der Demonstration unter dem Motto “Merkel muss weg” am […]

    Weiterlesen

Terrorismus

Die Studie des JFDA e.V. »Terroranschläge in Paris gegen Juden und ›Kreuzfahrer‹. ›Der antisemitische Djihad als ›Holy World War‹« vom Autor Berndt Georg Thamm kann gegen eine Bereitstellungspauschale von 3,00 Euro über das JFDA bezogen werden.

Download English translation: Terror Attacks in Paris against Jews and „Crusaders“ (PDF, 1.8 MB)

Bestellung: JFDA-Studie

Studien-Cover-JFDA-Site-Widget

Vorfälle

Den Bereich "Vorfälle" finden Sie zukünftig aktualisiert auf unserer neuen Website unter: juedisches-forum-demokratie-leben.de

Dr. Berndt Schmidt, Intendant Friedrichstadt-Palast Berlin

"Was ich (…) an unterschwelligem und offensichtlichem Judenhass, Stereotypen und Antizionismus gesehen, gelesen und gehört habe (…), ist beschämend und in seinen Ausdrucksformen beängstigend."

Staatsministerin Dr. Maria Böhmer

"Kein Platz für Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit."

Prof. Dr. Peter Raue, Jurist und Kunstförderer

"Nur ein freiheitlicher Rechtsstaat kann Antisemitismusbekämpfung – wie jeden Kampf gegen Rassismus – zu einer tragenden Säule seiner Existenz glaubwürdig erklären.“

Werner Gegenbauer, Präsident Hertha BSC

"Es ist und wird Hertha BSC immer ein Anliegen sein, gegen Diskriminierung jeder Art einzutreten! Denn Toleranz, Fairness, Respekt und Hilfsbereitschaft sind uns wichtig."

Dr. h.c. Friede Springer, Verlegerin

"Ein großes Bündnis der Vernunft und des Anstandes ist notwendig, um dem Judenhass zu begegnen. Das JFDA kann dabei eine wichtige Stimme sein."

Prof. Dr. Monika Schwarz-Friesel, TU-Berlin

"Das JFDA verdient eine breite gesellschaftliche Unterstützung."

Petra Pau Test1

Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages

"Ich schäme mich, dass das nötig ist, und ich bin dabei, weil es nötig ist."

Gitta Connemann, MdB

"Wer der Demokratie dient, bekämpft Antisemitismus.“

Volker Beck, MdB

"Es ist deshalb demokratische Pflicht, jedem Erscheinen von Antisemitismus entschlossen entgegen zu treten."