Vorfälle

30. April 2015

(Münster, 30.04.2015) Polizeianwärter nach rassistischen Äußerungen in Chat-Gruppe entlassen

(Münster, 30.04.2015) >>Ein Polizeianwärter durfte nach einem Urteil wegen der Verbreitung rassistischer Bilder in einer Chat-Gruppe entlassen werden. Das Verwaltungsgericht Aachen wies am Donnerstag die Klage eines 22-Jährigen gegen seine Kündigung ab. Es gebe zu Recht Zweifel an der charakterlichen Eignung. Auch bei gruppendynamischen Prozessen müsse von einem angehenden Polizeibeamten Selbstkontrolle und ein sensibler Umgang […]

Weiterlesen
30. April 2015

(Berlin, 29.04.2015) Mann fremdenfeindlich beleidigt und angegriffen

(Berlin, 29.04.2015) >>Ein türkischstämmiger Mann, der in Begleitung seiner Lebensgefährtin war, wurde gestern Abend in Neukölln fremdenfeindlich beleidigt und verletzt. Gegen 19.40 Uhr kam der 26-Jährige mit seiner 30-jährigen Begleiterin aus dem Volkspark Hasenheide, als sich auf dem Gehweg des Columbiadamms ihnen ein Mann in den Weg stellte und volksverhetzende Äußerungen von sich gab. Dabei […]

Weiterlesen
29. April 2015

(Berlin, 27.04.2015) Reden und Parolen mit antisemitischen Implikationen bei BÄRGIDA-Kundgebung

(Berlin, 27.04.2015) Bei der BÄRGIDA-Kundgebung am Montag wurden Inhalte in Reden und Parolen geäußert, die eine antisemitische Implikation aufweisen. Neben dem bekannten „Lügenpresse“-Ausruf wurden bei der Zwischenkundgebung vor dem Kanzleramt begleitende Medienvertreter als „Mischpoke von der Presse“ beschimpft. Bereits im März wurden „Lügenpresse auf die Fresse“-Parolen in die Tat umgesetzt, als ein Journalist auf einer BÄRGIDA-Demo tätlich angegriffen […]

Weiterlesen
29. April 2015

(Berlin, 27.04.2015) Rassistischer Angriff auf Kameramann bei BÄRGIDA-Kundgebung

(Berlin, 27.04.2015) Der Kameramann der Berliner Nachrichtenagentur berlintürk Metin Y. wurde auf der BÄRGIDA-Kundgebung am Montag von zwei Demonstranten rassistisch beschimpft, anschließend wurde ihm eine Fahnenstange in den Rücken gerammt. Auf der Kundgebung wurden erneut zahlreiche Fahnen getragen, auch einige, die dem Reichsbürgerspektrum zuzuordnen sind. Auch die Fahne der „Europäischen Aktion“, bei der einige Holocaustleugner beteiligt […]

Weiterlesen
27. April 2015

(Berlin, 25./26.04.2015) Schaukasten zu Stolpersteinen erneut beschädigt

(Berlin, 25.04.2015) „Unbekannte zerstörten in Friedenau die Scheibe des Infokastens zu den Stolpersteinen in der Stierstraße. Die Tat wurde heute Mittag gegen 13.20 Uhr bei der Polizei angezeigt. Offensichtlich hatte man mittels eines Kleinpflastersteins in der Zeit von Samstag, 25. April 2015, 10 Uhr, bis zur heutigen Entdeckung, die Scheibe des Schaukastens eingeschlagen. Die Ermittlungen […]

Weiterlesen
27. April 2015

(Berlin, 25.04.2015) Fremdenfeindliche Äußerungen

(Berlin, 25.04.2015) „Mit Strafanzeigen endete gestern Nachmittag auf einem Parkplatz eines Discounters in Johannisthal eine Auseinandersetzung zwischen vier Männern. Ein 22-Jähriger alarmierte gegen 15.35 Uhr die Polizei zum Segelfliegerdamm. Folgendes soll sich ereignet haben: Drei junge Berliner im Alter von 22 und 23 Jahren, zwei davon türkischstämmig, liefen nach dem Einkauf zu ihrem Fahrzeug. Sie […]

Weiterlesen
27. April 2015

(Berlin, 23.04.2015) Mann fremdenfeindlich beleidigt, mit Schreckschusswaffe beschossen und verletzt

(Berlin, 23.04.2015) „Fahnder nahmen gestern Abend einen Mann fest, der im Verdacht steht, einen 42-Jährigen in der Nacht zu Donnerstag im Wedding fremdenfeindlich beleidigt und mit einer Schreckschusswaffe beschossen zu haben. Gegen 1.30 Uhr begegneten sich die beiden Männer im Treppenhaus eines Einkaufszentrums in der Müllerstraße. Zunächst beleidigte der Täter den Passanten mit fremdenfeindlichen Worten, […]

Weiterlesen
24. April 2015

(Berlin, 23.04.2015) Hakenkreuze in Fensterscheiben geritzt

(Berlin, 23.04.2015) „Ein Unbekannter beschädigte in der vergangenen Nacht in Prenzlauer Berg die Glasfront einer Bäckerei. Ein Passant bemerkte gegen 22.20 Uhr den Verdächtigen am S-Bahnhof Schönhauser Allee, wie dieser offenbar mit einem Stein zwei Hakenkreuze in zwei Fenster des Geschäfts ritzte. […] Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt.“ Quelle: Polizei Berlin

Weiterlesen
23. April 2015

(Berlin-Kreuzberg, 22.04.2015) Fremdenfeindliche Äußerung

(Berlin-Kreuzberg, 22.04.2015) Einige Händler hielten in der Markthalle 9 in Kreuzberg einen Jungen fest, der offenbar geklaut hatte. Dabei würgten sie ihn über Minuten im Genick. Eine Frau nahm das Geschehnis auf und forderte die Händler auf dies zu unterlassen. Diese wehrten jedoch ab, einer ließ sich zu herablassenden Äußerungen herab, die sich offenbar auf […]

Weiterlesen
23. April 2015

(Berlin, 08./15./22.04.2015) Durchsuchungen nach Fremdenfeindlicher und teils antisemitischer Hetze im Internet

(Berlin, 08./15./22.04.2015) „Nach intensiven Ermittlungen führten Beamte des Polizeilichen Staatsschutz in den vergangenen Wochen bei drei Personen, die im Verdacht stehen über soziale Netze fremdenfeindliche und antisemitische Hetzte betrieben zu haben, richterlich angeordnete Wohnungsdurchsuchungen durch. In Spandau wurde am 08.04.2015 bei einem 26-Jährigen die Wohnung durchsucht, da er im Verdacht steht via Facebook volksverhetzende Texte […]

Weiterlesen

Newsletter

Facebook