Vorfälle

1. Juni 2015

(Berlin, 29.05.2015) Körperverletzung nach homophober Beleidigung

(Berlin, 29.05.2015) „[…] Nach bisherigen Erkenntnissen trafen die beiden händchenhaltenden Spaziergänger im Alter von 30 und 40 Jahren gegen 21.30 Uhr in der Admiralstraße auf eine sechs- bis achtköpfige Gruppe, aus der heraus sie zunächst gemustert und dann homophob beleidigt worden sein sollen. Anschließend sollen zwei Männer aus der Gruppe erst dem 40-Jährigen ins Gesicht geschlagen […]

Weiterlesen
28. Mai 2015

(Pullenreuth, 17.05.2015) Rechtsradikale Parolen und Hakenkreuze an Brücke gesprüht

(Pullenreuth, 17.05.2015) „Ein Zeuge informierte am Sonntag die Polizei, dass die Brücke über die dortige Staatsstraße besprüht worden sei. Ausländerfeindliche Parolen und rechtradikale Sprüche und Zeichen fanden die Beamten vor Ort. Zudem waren auch drei Verkehrszeichen, die auf der Brücke stehen, u.a. mit Hakenkreuzen verunstaltet worden.[…]“ Quelle: RadioRamasuri

Weiterlesen
28. Mai 2015

(Boblitz/Spreewaldeck, 27.05.2015) Hakenkreuze an Autobahnbrücke

(Boblitz/Spreewaldeck, 27.05.2015) „Am Mittwochmorgen wurden der Polizei rechte Schmierereien angezeigt, die an den Pfeilern einer Brücke zwischen der Anschlussstelle Boblitz und dem Spreewalddreieck aufgesprüht worden waren. In der Größe von 150 x 150 cm waren schwarze Hakenkreuze auf dem Beton gebracht worden.“ Quelle: Polizei Brandenburg

Weiterlesen
28. Mai 2015

(Cottbus, 23./24.05.2015) Angriff auf linkes Hausprojekt – u.a. rechtsradikale Parolen

(Cottbus, 23./24.05.2015) „In Cottbus wurde in der Nacht vom 23.5. zum 24.5. gegen Mitternacht das Hausprojekt „Zelle79“, welches vom „Verein für ein multikulturelles Europa e.V.“ getragen wird, von mehreren Unbekannten angegriffen. Durch massive Gewalteinwirkung versuchten sie, sich Zutritt zu den Räumlichkeiten des Hauses zu verschaffen. Dabei wurde die Eingangstür demoliert. Die Außenfassade des Hauses wurde […]

Weiterlesen
28. Mai 2015

(Luckau, 27.05.2015) Rechte Schmierereien entdeckt

(Luckau, 27.05.2015) „Am Dienstagnachmittag wurden der Polizei rechte Schmierereien angezeigt, die in der Nähe des Moorbadgartens auf Bänken und einer Wassertonne angebracht waren. Mit grüner Farbe hatten Unbekannte Hakenkreuze und weitere rechte Propaganda in der Größe von bis zu 30 x 30 cm aufgebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.“ Quelle: Niederlausitz aktuell

Weiterlesen
27. Mai 2015

(Wuppertal, 23./24. Mai) Rechtsradikale Parolen skandiert

(Wuppertal, 23./24. Mai) „Die jungen Männer begannen umgehend damit Reisende anzupöbeln und Mülleimer sowie Plakatwände zu beschädigen. Ferner skandierten sie Parolen mit rechtsradikalen Inhalten. Vor dem Bahnhofsgebäude kam es anschließend zu Übergriffen auf Polizeibeamte. Unter anderem versuchte ein Tatverdächtiger mit einer Absperrbake auf die Polizeibeamten einzuwirken. Hierbei kam es zu einem Schlagstockeinsatz seitens der Einsatzkräfte. […] Gegen […]

Weiterlesen
26. Mai 2015

(Hannover, 23./24.05.2015) Fremdenfeindliche Parolen u.a. an Flüchtlingsheim beschmiert

(Hannover, 23./24.05.2015) >>[…]Der Besatzung eines Streifenwagens waren am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr zunächst Schmierereien an der Flüchtlingsunterkunft in der Zweibrückener Straße in Kirchrode aufgefallen. Der oder die Täter hatten dort mindestens ein Hakenkreuz hinterlassen und die Fassade mit der Neonazi-Parole „Frei, sozial & national“ beschmiert. Anschließend überprüften die Beamten weitere Flüchtlingswohnheime. An der Einrichtung in […]

Weiterlesen
26. Mai 2015

(Bochum, 22.05.2015) 17-jährige rassistisch beleidigt, bespuckt und körperlich verletzt

(Bochum, 22.05.2015) „Wie die Polizei mitteilte, wurde die dunkelhäutige Jugendliche bereits beim Einsteigen an der Haltestelle Kemnader Straße um 23.40 Uhr angegriffen und geschlagen. Während der Fahrt in Richtung Bochumer Hauptbahnhof soll es zu ausländerfeindlichen Beleidigungen und „Bespuckungen“ gekommen sein.[…] Die junge Frau wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht, welches sie nach ambulanter Behandlung verlassen konnte.“ […]

Weiterlesen
22. Mai 2015

(Oldenburg, 21.05.2015) Aggressiver Rechtsradikaler richtet rechtsradikale Parolen an ausländische Reisende

(Oldenburg, 21.05.2015) „Ein äußerst aggressiver Mann hat am Donnerstagabend im Oldenburger Hauptbahnhof grundlos auf zwei Senioren eingeschlagen und dabei einen herzkranken 74-Jährigen verletzt. Wie die Bundespolizei Bad Bentheim mitteilte, schlug der polizeibekannte 42-Jährige am Treppenaufgang zum Bahnsteig von hinten auf sein Opfer ein, wodurch der 74-Jährige Blessuren an Finger und Auge erlitt. Als ein 69 […]

Weiterlesen
22. Mai 2015

(Berlin, 21.05.2015) Reifen an Auto mit „I love Israel“-Aufkleber zerstochen

(Berlin, 21.05.2015) „An einem Auto mit einem Aufkleber «I love Israel» sind in Berlin-Moabit zwei Reifen zerstochen worden. Eine 52 Jahre alte Autofahrerin bemerkte den Schaden an ihrem geparkten Wagen am Donnerstagabend in der Klopstockstraße, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Da als Motiv für die zerstochenen Reifen Antisemitismus vermutet wird, ermittelt der Staatsschutz.“ Quell: Bild

Weiterlesen

Newsletter

Facebook