Videos

22. August 2017

Tacheles: Elisabeth Kaneza über Alltagsrassismus und ihre antirassistische Initiative

Elisabeth Kaneza kämpft mit The Kaneza Initiative gegen Rassismus und Diskriminierung und für Menschenrechte. Im Gespräch mit dem JFDA berichtet sie über den alltäglichen Rassismus in Deutschland, ihre Arbeit dagegen und die Bedeutung von Empowerment. Tacheles: Das JFDA lädt zum Gespräch – und blickt so über den Tellerrand der eigenen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit hinaus. Ob Künstler, Wissenschaftlerin, oder […]

Weiterlesen
20. August 2017

Blockaden stoppen Rudolf-Heß-Gedenkmarsch

“Ich bereue nichts”, ein Zitat des Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß, war auf dem Fronttransparent des rechtsextremen Gedenkmarsches in Berlin Spandau zu lesen. Rund 800 Neonazis aus dem In- und Ausland wollten am 30. Todestag von Heß zum Standort des ehemaligen Kriegsverbrechergefängnisses in Berlin Spandau marschieren. Aufgrund von Blockaden durch Gegendemonstrant_innen mussten diese nach 150 Metern ihre […]

Weiterlesen
31. Juli 2017

1000 Neonazis auf Rechtsrock-Konzert in Thüringen

In der thüringischen Kleinstadt Themar trafen sich am 29. Juli erneut ca. 1000 Neonazis zu einem Rechtsrock-Konzert. Gegen die vom NPD-Funktionär Patrick Schröder als „politische Kundgebung“ angemeldete Veranstaltung „Rock für Identität“ protestierten rund 500 Personen aus verschiedenen politischen Spektren. Zahlreiche Besucher_innen trugen dabei Kleidung mit üblichen Codes der rechtsextremen Szene wie „HKNKRZ“ (Hakenkreuz), „88“ und […]

Weiterlesen
26. Juli 2017

Tacheles: Sookee über die Neue Rechte

Wir haben uns mit der Rapperin Sookee getroffen und uns mit ihr über politischen Rap, Ethnopluralismus und die Neue Rechte unterhalten. Warum haben wir als Jüdisches Forum eine Musikerin zum Interview eingeladen? Antisemitismus, Rassismus und Sexismus sind gesellschaftsweite Probleme. Das JFDA lädt zum Gespräch – und blickt so über den Tellerrand der eigenen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit […]

Weiterlesen
2. Juli 2017

“Merkel muss weg” verliert an Attraktivität

Etwa 500 Personen liefen bei der sechsten Auflage der Demonstrationsreihe „Merkel muss weg“ am 1. Juli weitgehend ungestört durch das touristisch belebte Zentrum Berlins. Die Veranstaltung fiel damit in jeglicher Hinsicht komprimierter aus als noch im März. Es gab weniger RednerInnen, die TeilnehmerInnenzahl hat sich halbiert. Selbst die Ausstattung musste notgedrungen heruntergefahren werden – die […]

Weiterlesen
23. Juni 2017

Hunderte auf israelfeindlicher Al-Quds-Demonstration in Berlin

1979 rief der iranische Revolutionsführer Ayatollah Chomeini erstmals den “Al-Quds-Tag” aus. Fortan solle an diesem Tag jährlich für die Vernichtung Israels und die “Befreiung Jerusalems” (arab. Quds) weltweit demonstriert werden. Gegen den diesjährigen Aufmarsch in Berlin protestierten am 23. Juni 2017 mehrere hundert Menschen. Zur Demonstration hatte im Vorfeld ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis aufgerufen. Ein […]

Weiterlesen
20. Juni 2017

Rechtsextreme “Identitäre Bewegung” scheitert in Berlin

“Wir werden uns das Recht auf unsere Straßen so oder so nicht nehmen lassen”, sagte der Österreicher Martin Sellner in Berlin, nachdem der Aufmarsch der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ (IB) bereits nach 800 Metern aufgrund von Blockaden durch Gegendemonstrant_innen zum Stehen kam. Nach zwei Stunden Stillstand erklärte der Anmelder Robert Timm den Aufzug für beendet – […]

Weiterlesen
5. Juni 2017

Rechtsextremer “Tag der deutschen Zukunft” in Karlsruhe

Der jährlich stattfindende rechtsextreme Aufmarsch zum sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ fand in diesem Jahr am 3. Juni in Karlsruhe-Durlach statt. Die rechtsextreme Splitterpartei “Die Rechte” war erneut Initiator der Veranstaltung, welche in den vergangenen Jahren bereits rechtsextreme Gruppierungen aus ganz Deutschland anzog. Zuletzt beteiligten sich 2016 in Dortmund rund 900 Menschen. Entsprechend stellte die […]

Weiterlesen
1. Juni 2017

NPD-Kundgebung vor Geflüchtetenunterkunft in Berlin

Vor dem Neubau einer Geflüchtetenunterkunft in Berlin Marzahn-Hellersdorf veranstaltete am 31.5. der lokale NPD Kreisverband unter dem Motto „Multikulti-Terror stoppen” eine Kundgebung, an der sich ca. 20 Rechtsextreme beteiligten. Anlass war ein vom Landesamt für Flüchtlinge (LAF) geplanter Tag der offenen Tür im neuen Wohnheim, welcher wegen baulicher Verzögerungen jedoch nicht planmäßig stattfinden konnte. Der […]

Weiterlesen
31. Mai 2017

350 Teilnehmer*innen bei flüchtlingsfeindlicher Demonstration in Cottbus am 30. Mai 2017

Rund 350 Personen folgten am gestrigen Dienstagabend, 30. Mai 2017, einem Demonstrationsaufruf der rechten Gruppierung “Zukunft Heimat” in der Cottbuser Altstadt. Geworben hatten für die Veranstaltung bereits im Vorfeld u.a. Angehörige der rechtsextremen “Identitären Bewegung” und der Gruppierung “Ein Prozent für unser Land”, der Vorsitzende der Brandenburger AfD, Andreas Kalbitz, sowie der PEGIDA-Organisator Siegfried Däbritz. […]

Weiterlesen

Newsletter

Facebook