Videos

27. November 2017

Einblicke in die Bildungsarbeit

Das JFDA gibt Einblicke in seine Bildungsarbeit – Making-of des Kurzfilms „Stolz auf Deutschland…?!“ Vom 19. Juni bis zum 17. Juli führte das Projekt „Augen auf!“ in enger Abstimmung mit der Klassenlehrerin und der Ethiklehrerin mit den Schüler*innen der Klasse 9c der Gail S. Halvorsen Schule (Integrierte Sekundarschule) in Berlin-Zehlendorf eine Reihe von vier Workshops […]

Weiterlesen
27. November 2017

Tacheles: Volker Weiß über „Finis Germania” und den Antisemitismus der Neuen Rechten

Bernd Höckes Ausspruch vom „Mahnmal der Schande“ nutzt das „Zentrum für Politische Schönheit“ als Aufhänger für eine neue Runde ihres heroischen Spektakels; das Gedenken an die Shoah wird zum Mittel des politisch-künstlerischen Spiels. Warum es in der Debatte um die Dresdner Rede Höckes falsch sei, sich ausgerechnet auf diesen Satz zu fokussieren, führt Volker Weiß […]

Weiterlesen
23. November 2017

Radikale Jüdische Kulturtage im Studio Я

Vom 2. – 12. November 2017 fanden die Radikalen Jüdischen Kulturtage (RJK) im Studio Я des Maxim Gorki Theaters statt. 50 Künstler_innen gestalteten ein vielfältiges Programm aus Theaterstücken, Performances, Konzerten, Filmen und Lesungen und stellten sich der Frage, was „jüdische Kunst“ heute in Deutschland bedeuten kann. Das JFDA hat hierzu einige Eindrücke gesammelt.

Weiterlesen
16. November 2017

Tacheles: Sookee über Antisemitismus im Rap und Verschwörungstheorien

Im zweiten Teil unserer Gesprächs mit der Rapperin Sookee​ haben wir uns über Antisemitismus im Rap und die Verbindung zu Verschwörungstheorien unterhalten. Tacheles: Das JFDA lädt zum Gespräch – und blickt so über den Tellerrand der eigenen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit hinaus. Ob Künstler, Wissenschaftlerin, oder Aktivistin – wir wollen ihre Perspektiven kennen lernen. Was sind […]

Weiterlesen
16. November 2017

Ausstellungseröffnung „Gegen das Vergessen“ am 9. November 2017

Zwischen dem 7. und 10. November 1938 zerstörten die Nationalsozialisten in Deutschland und Österreich massenhaft Synagogen sowie unzählige Geschäfte und Wohnungen jüdischer Menschen. Hunderte von ihnen wurden in diesen Tagen umgebracht. Spätestens ab diesem Zeitpunkt begann die offen zur Schau gestellte und systematische Verfolgung und Vernichtung der jüdischen Bevölkerung. Am 79. Jahrestag gedachte die Stadt […]

Weiterlesen
10. November 2017

Tacheles: Volker Weiß über Akteure, Ideologie und Entwicklung der Neuen Rechten

Mit dem Historiker und Publizisten Volker Weiß („Die autoritäre Revolte“, Klett-Cotta 2017) sprachen wir auf der Frankfurter Buchmesse über aktuelle Entwicklungen der Neuen Rechten. Wer sind ihre Akteure und nach welchen Konzepten gehen sie vor? Was sind die Merkmale, Methoden und Motive ihrer Ideologie? Wie können Politik, Medien und Zivilgesellschaft auf ihr Erstarken reagieren? In […]

Weiterlesen
8. November 2017

Sinkende Teilnehmerzahl bei rechter Kundgebung in Cottbus

Nur noch rund 130 Personen folgten am 7. November dem Aufruf des rechten „Zukunft Heimat“-Bündnisses zur zehnten Kundgebung in der Cottbuser Altstadt. Auch einen Demonstrationszug gab es bei dieser Auflage nicht. Auf der Bühne sprachen Daniel Freiherr von Lützow (AfD), Siegfried Däbritz (Pegida), Robert Timm („Identitäre Bewegung“), Philip Stein („Ein Prozent“) und Christoph Berndt („Zukunft […]

Weiterlesen
7. November 2017

Tacheles: Martin Niewendick über Journalismus und Antisemitismus

Martin Niewendick ist Journalist und Blogger, außerdem ist er als Rapper unter dem Namen „Roni 87“ bekannt. Wir haben uns mit ihm über Journalismus und Antisemitismus im Alltag und in der Rapszene unterhalten. Tacheles: Das JFDA lädt zum Gespräch – und blickt so über den Tellerrand der eigenen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit hinaus. Ob Künstler, Wissenschaftlerin, […]

Weiterlesen
1. November 2017

Neue Rechte vereint zum Pegida-Jahrestag

Am Samstag, den 28. Oktober, versammelte sich zum 129. Mal in Dresden die rechte PEGIDA-Bewegung um Lutz Bachmann und Siegfried Däbritz, um den 3. Jahrestag ihrer ersten Demonstration zu begehen. Gegenüber den Hochzeiten der sogenannten Abendspaziergänge, bei denen 2015 bis zu 20.000 Leute auf die Straße gingen, fiel der diesjährige Jahrestag relativ klein aus. Laut […]

Weiterlesen
23. Oktober 2017

Die Neue und extreme Rechte auf der Frankfurter Buchmesse

Beleidigungen, Einschüchterungen, körperliche Übergriffe: Die Neue und extreme Rechte bekam auf der Frankfurter Buchmesse Raum – und setzte alles daran, ihn auf ihre Weise zu dominieren. Wir beobachteten den rechten Kampf um Einfluss und Deutungshoheit und sprachen mit zivilgesellschaftlichen Akteur*innen, Journalist*innen und Wissenschaftler*innen über die ideologischen Hintergründe und ihr Dagegenhalten.

Weiterlesen

Newsletter

Facebook