Aktuelles

13. März 2018

Stellenausschreibung Grafikdesigner*in (TV-L 9 bis zu 70%)

Kennziffer: AUF-2018-1 Das Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V. (JFDA) sucht voraussichtlich zum 01.04.2018 für das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Land Berlin geförderte Projekt „Augen auf! Rassismus und Einwanderungsfeindlichkeit entgegentreten“ eine*n Grafikdesigner*in. Aufgaben und Tätigkeiten Grafische Gestaltung digitaler Veröffentlichungen Grafische Gestaltung von Plakaten, Flyern und anderen Publikationen […]

Weiterlesen
9. März 2018

Israelischer Messestand ist Zielscheibe antisemitischer Anfeindungen

Auf der internationalen Tourismusmesse ITB in Berlin ist es am Donnerstag zu einem Vorfall am Stand der israelischen Tourismusbehörde gekommen. Wie der Tagesspiegel zuerst berichtete, hatten drei Sicherheitsmitarbeiter der Messe den Stand bedrängt. Nach Angaben der Polizei hatten sich die 19- bzw. 21-jährigen Männer gegen 14.30 Uhr dem Stand genähert, Schals mit der palästinensischen Flagge […]

Weiterlesen
8. März 2018

Gedeon bleibt antisemitischer Teil der AfD

Im Sommer 2016 hatte sich die Landtagsfraktion der AfD in Baden-Württemberg anlässlich der antisemitischen Äußerungen ihres Abgeordneten Wolfgang Gedeon gespalten. Doch bereits während des letztlich gescheiterten Parteiausschlussverfahrens gegen ihn begann die Wiederannäherung. Der Politikwissenschaftler Hajo Funke bezeichnet diese und weitere Distanzierungen als weitgehend folgenlose „Show“ zur Beschwichtigung der Öffentlichkeit. Tatsächlich nahm die AfD-Fraktion Gedeon im […]

Weiterlesen
7. März 2018

Drei Männer wegen transfeindlichen Angriffs in Berlin verurteilt

Vor dem Amtsgericht Tiergarten sind am 06.03.2018 drei junge Männer wegen eines transfeindlichen Angriffs verurteilt worden. Das Jugendschöffengericht sah es als erwiesen an, dass die zur Tatzeit 16- bzw. 17-Jährigen im Oktober 2016 in Berlin eine Transfrau in der U2 beleidigt und misshandelt hatten. In der Anklageschrift hieß es, die Jugendlichen hätten mit der Attacke […]

Weiterlesen
5. März 2018

Kemal Bozay über türkischen Rechtsextremismus in Deutschland

„Rechtsextreme Organisationen wie die Grauen Wölfe übertragen vielen Jugendlichen eine türkisch-nationalistische Identität, die von der Abwertung von Anderen geprägt ist“ Im Gespräch mit Kemal Bozay über türkischen Rechtsextremismus in Deutschland Als Jüdisches Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus verstehen wir es als unsere Aufgabe, mithilfe von Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit über Antisemitismus und andere Formen der […]

Weiterlesen
3. März 2018

Hitlergruß und offener Antisemitismus bei rechtsextremer Demo in Berlin

In Berlin sind am 03.03.2018 etwa 500 Rechtsextreme unter dem Motto “Nein zur Groko” auf die Straße gegangen. Aufgerufen hatte das Netzwerk “Wir für Deutschland”, das seit 2016 regelmäßig rassistische Aufmärsche organisiert. Die Teilnehmenden, unter denen sich neben Anhänger*innen der AfD auch viele Neonazis befanden, skandierten Parolen wie “Nationaler Sozialismus – jetzt” und “Ruhm und […]

Weiterlesen
1. März 2018

Purim in einer Erstaufnahmeeinrichtung in Berlin-Johannisthal

Heute ist Purim, der jüdische Feiertag, bei dem die Kinder ganz besonders im Mittelpunkt stehen. Traditionell genießen sie an diesem Tag Narrenfreiheit und werden mit Unmengen von Süßigkeiten beschenkt. Diesen Brauch haben wir heute in die Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Berlin-Johannisthal getragen. Beim Genuss israelischer Süßigkeiten erfuhren die Kinder, wie Königin Esther die Machenschaften Hamans […]

Weiterlesen
1. März 2018

Tacheles: Gerd Buurmann über den Nathankomplex

Wir haben uns mit Gerd Buurmann über seinen Vortrag „Der Nathankomplex“ unterhalten in dem er über das deutsch-jüdische Verhältnis reflektiert. Tacheles: Das JFDA lädt zum Gespräch – und blickt so über den Tellerrand der eigenen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit hinaus. Ob Künstler, Wissenschaftlerin, oder Aktivistin – wir wollen ihre Perspektiven kennen lernen. Was sind die spezifischen […]

Weiterlesen
19. Februar 2018

Holocaustleugnung auf rechtsextremer Kundgebung in Dresden

Am Samstag, den 17. Februar 2018, versammelten sich ca. 300 Rechtsextreme auf dem Postplatz in Dresden. Anlass war der Jahrestag der Bombardierung Dresdens im Februar 1945. Die Australierin Michèle Renouf leugnete in ihrer Rede die Shoah, rechtfertigte die Errichtung von Konzentrationslagern und verbreitete unter Applaus weitere rassistische sowie antisemitische Verschwörungsmythen. Übersetzt wurde ihre Rede vom […]

Weiterlesen
14. Februar 2018

Fotowettbewerb gewonnen!

Unsere Honorarmitarbeiter Reem K. und Yasser S. haben am GIZ-Fotowettbewerb „Vom Weggehen und Ankommen“ teilgenommen. Ihre Fotoserie „Did he find a home?“ wurde von der Jury als einer der 10 besten von insgesamt 50 eingereichten Beiträgen prämiert. Wir freuen uns und gratulieren! Die Reihe kann hier eingesehen werden: http://vomweggehenundankommen.de/photoseries/did-he-find-a-home/ Die Vernissage wird am 19. April im […]

Weiterlesen

Newsletter

Facebook