Aktuelles

17. August 2019

Kundgebung gegen möglichen Rudolf-Heß-Marsch

Unter dem Motto „Verantwortung für die Vergangenheit übernehmen – für Gegenwart und Zukunft“ versammelten sich am Samstagvormittag, den 17.8.2019, ca. 200 Menschen auf dem Berliner Alexanderplatz, um gegen einen möglichen Neonazi-Aufmarsch zu Ehren des NS-Kriegsverbrechers Rudolf Heß zu demonstrieren. Auf der Kundgebung des „Bündnisses für ein weltoffenes und tolerantes Berlin“ sprach neben Bischof Dr. Markus […]

Weiterlesen
14. August 2019

Antisemitische Attacke gegen JFDA-Vorstandsmitglied

Antisemitische Attacke gegen JFDA-Vorstandsmitglied Ein Vorstandsmitglied des Jüdischen Forums für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA e.V.) wurde am 13. August Opfer eines antisemitischen Angriffs in Berlin-Charlottenburg. Gegen 16 Uhr liefen zwei arabisch sprechende Männer in der Nähe des Stuttgarter Platzes hinter dem 54-Jährigen, ehe einer der beiden ihn unvermittelt zu Boden stieß. Das Vorstandsmitglied war […]

Weiterlesen
2. August 2019

BDS stört „Radical Queer March“

Am 27.07.2019 fand der „Radical Queer March“ als Alternativveranstaltung zum CSD in Berlin statt. Dem Aufruf folgten mehrere hundert Menschen – auch die „Queers for Palestine“, Unterstützer der antisemitischen BDS-Kampagne, aus deren Umfeld zuvor teilweise gegen CSD und „Radical Queer March“ mobilisiert worden war. Bereits zu Beginn hatte sich der BDS-Block in der Mitte der […]

Weiterlesen
1. August 2019

Angriff auf Rabbiner – „Bekenntnisse der Anteilnahme reichen nicht aus”

Am vergangenen Freitag, den 26.07.2019, wurde Rabbiner Yehuda Teichtal in Berlin-Wilmersdorf antisemitisch angegriffen. Teichtal war mit einem seiner Kinder auf dem Rückweg von der Synagoge, wo er zuvor den Gottesdienst geleitet hatte, als er von zwei Männern aus einem Mehrfamilienhaus heraus in arabischer Sprache beschimpft und angespuckt wurde. Die Angreifer, deren Identität unbekannt ist, sollen […]

Weiterlesen
24. Juni 2019

Tausend Neonazis feiern bei Rechtsrockfestival in Ostritz (Sachsen)

Beim dritten „Schild und Schwert – Festival“ am 21./22.06.2019 feierten abermals etwa 1000 Neonazis im ostsächsischen Ostritz. Der mehrfach vorbestrafte Neonazi Thorsten Heise meldete die Veranstaltung als Versammlung an – das Gelände des ehemaligen Hotels „Neißeblick“ stellte der Inhaber Hans-Peter Fischer zu Verfügung. Das Festival (dessen Name nicht umsonst abgekürzt zu „SS“ wird), soll vielfältige […]

Weiterlesen
15. Juni 2019

Rechter Motorradkorso in Berlin

An einer Demonstration unter dem Motto „Biker für Deutschland“ beteiligten sich am 15.06.2019 in Berlin rund 150 Menschen. Der Großteil der Teilnehmenden versammelte sich ab 11 Uhr am Olympiastadion, um anschließend mit einem Motorradkorso mit kurzen Zwischenstopps vor dem KaDeWe und der Philharmonie zur Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor zu fahren. Die Redebeiträge während der Abschlusskundgebung […]

Weiterlesen
6. Juni 2019

„Tod Israel, verdammt seien die Juden” – Auswertung Qudstag-Marsch 2019

„Wir werden nicht zulassen, dass die Demo verboten wird, […] wir dürfen auch nicht Hizbollah-Flaggen zeigen und so verzichten wir auch drauf. Jeder weiß was Israel ist, jeder weiß auch, welche Leute wir lieben, aber wir können das nicht immer hier kundtun, sonst wird die Demo verboten. Also bitte, bitte haltet euch daran.“ – Jürgen […]

Weiterlesen
1. Juni 2019

Vereint gegen Israel: Antisemitischer Al-Quds-Marsch in Berlin

Etwa 900 Personen beteiligten sich am 1. Juni 2019 am antisemitischen Al-Quds-Marsch in Berlin-Charlottenburg. Gegen den Aufzug protestierten etwa 400 Menschen mit einer antifaschistischen Demonstration am Mittag und gut 600 Menschen mit einer Kundgebung am Nachmittag, zu der das breite Bündnis “Gegen den Quds-Marsch!” aufgerufen hatte. Den Al-Quds-Tag rief der iranische Revolutionsführer Ayatollah Chomeini erstmals […]

Weiterlesen
10. Mai 2019

Europa und die Wahl (Borgmanns Blick)

„Hier auf unserem Kontinent hat zukünftig jeder Mensch zwei Vaterländer: das seine und Europa“ Na, das hört sich ja ziemlich altmodisch an. Stimmt. Es ist altmodisch. Schon die Sprache: Vaterländer. Wer sagt denn so was heute noch? Und außerdem: Paternalistisch ist es auch. Stimmt auch. Heute sagt man vielleicht lieber Heimatland. Aber das konnte ja […]

Weiterlesen
9. Mai 2019

Eskalation auf palästinensischem “Folklore‐Tag” in Berlin

Während einer Veranstaltung zum palästinensischen “Nakba”-Tag kam es am vergangenen Samstag, den 4. Mai, auf dem Hermannplatz in Berlin-Neukölln zu einem körperlichen Angriff auf einen Israeli. Die Polizei ermittle nun gegen mehrere Personen u. a. wegen gefährlicher Körperverletzung, sagte eine Polizeisprecherin gegenüber dem JFDA. Wer Täter und Opfer ist, sei laut Polizei noch unklar. Ein […]

Weiterlesen

Newsletter

Facebook