Gespräch über Antisemitismus – eine jüdische Studentin berichtet

Am 30.01.2020 entstand im Rahmen eines Medienseminars zum Thema „Journalistisches Interview“ unter der Leitung von Reinhard Borgmann dieses Gespräch mit einer jüdischen Studentin. Sie berichtet von ihren ersten Erfahrungen als Kind mit Antisemitismus, über jüdisches Leben und Antisemitismus im Alltag und warum sie das Attentat von Halle zwar „betroffen“ gemacht und „bedrückt“, aber nicht „überrascht“ hat.

Wir danken Ayan und Engin sowie der Hochschule Magdeburg-Stendal sehr herzlich für ihre Einwilligung, dieses Video zu teilen, und wünschen ihrem Gespräch größtmögliche Verbreitung.

Newsletter

Facebook