Angriff auf die Pressefreiheit – Jahresrückblick 2018

Das JFDA führt ein unabhängiges Monitoring über antisemitische, rassistische und homophobe Vorfälle durch. Im Jahre 2018 wurden über 50 Veranstaltungen beobachtet.

 

Die Feindseligkeit gegenüber der Presse erreichte vielerorts eine neue Qualität. Journalistinnen und Journalisten wurden beleidigt, bedroht, eingeschüchtert und bedrängt. Laut einer Studie des European Centers for Press & Media Freedom hat die Zahl der Angriffe 2018 deutlich zugenommen.

 

Das JFDA wird auch im kommenden Jahr seine Medienarbeit fortsetzen und bedankt sich für das große Interesse und den anhaltenden Zuspruch.

Newsletter

Facebook