Israelgegner*innen instrumentalisieren „Women’s March 2018“ in Berlin

Rund 130 Israelgegner*innen instrumentalisierten den Women’s March am 21. Januar 2018 in Berlin.
In einem eigenen Block protestierten u.a. Aktivist*innen der antisemitischen BDS-Kampagne. Zwei Rednerinnen aus diesem Umfeld sprachen zudem auf der Bühne der Auftaktkundgebung am Brandenburger Tor.
Während die Antizionist*innen u.a. „From the river to the sea, 
Palestine will be free“ skandierten, protestierten die rund 1300 Teilnehmenden der eigentlichen Demonstration gegen Sexismus und Rassismus.
Mehrere Demonstrierende kritisierten auch die Teilnahme des antiisraelischen Blocks.

 

Die alleinigen Verwertungsrechte der Photos und des Videomaterials liegen beim Jüdischen Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus e.V. (JFDA).
Die Photos können in druckbarer, hochauflösender Qualität für kommerzielle wie unkommerzielle Zwecke erfragt werden. Videomaterial kann auf Anfrage ebenfalls (in Full HD und ohne Wasserzeichen und Einblendungen) zur Verfügung gestellt werden.

Newsletter

Facebook