Arbeitspapier: Wahlanalyse 2017

Analyse der Bundestagswahl 2017 – im Hinblick auf Potenziale rechtsorientierter Positionen, die wesentlichen Normen der freiheitlichen demokratischen Grundordnung widersprechen

In der aktualisierten und erweiterten Analyse geht es neben eindeutig rechtsextremistischen Parteien, insbesondere um Gruppierungen, Strömungen und Bestrebungen, die einen ethnozentriert-kulturalistischen Nationalismus propagieren.
Ausgehend von den vollzogenen Wählerwanderungen werden zentrale Einstellungen, Wert- und Normenorientierungen vor dem Hintergrund der bestehenden ökonomischen Faktoren und gesellschaftspolitischen Modernisierungsprozesse reflektiert, um Impulse für die zentrale Fragestellung zu generieren:
Was bedeutet das Wahlergebnis für eine wirksame Verteidigung aufgeklärt-humanistischer Werte unserer freiheitlichen Demokratie?

Download: Wahlanalyse 2017 (PDF)

Zur Vertiefung empfehlen wir Ihnen außerdem die Lektüre unseres aktuellen Portfolios der JFDA-Bildungsarbeit. Hierin enthalten sind auch die Grundlagen unserer Bildungsarbeit.

Stand: 17.1.2018

Newsletter

Facebook