Erneut Fahne mit Davidstern in Berlin verbrannt

Am Sonntagabend wurde auf einer pro-palästinensischen Demonstration in Berlin-Neukölln erneut mindestens eine Fahne mit einem Davidstern verbrannt. Über 1000 Menschen beteiligten sich an der Demonstration anlässlich der Entscheidung des US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump, die Botschaft der USA von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen.
Während der Demonstration nach Berlin-Kreuzberg wurden erneut antisemitische Parolen skandiert und vereinzelt eine Fahne der islamistischen Terrororganisation Hamas gezeigt.

Bereits am Freitagabend wurde vor der US-amerikanischen Botschaft in Berlin mindestens eine Fahne mit einem Davidstern von Teilnehmern einer pro-palästinensischen Kundgebung angezündet.

(10.12.2017)

Newsletter

Facebook