Fortbildung für ehrenamtlich Engagierte (17.11.2017)

Am 17.11.2017 fand eine Fortbildung für ehrenamtlich Engagierte im Übergangswohnheim für Asyl- und Schutzsuchende des Internationalen Bundes Berlin-Brandenburg gGmbH in Berlin-Adlershof statt. Ziel war es, die interkulturellen und interreligiösen Handlungskompetenzen der Ehrenamtlichen zu stärken.

Neben der Einführung in die Begrifflichkeiten wie Kultur, Ethnizität und Religion, einem Überblick über die Weltreligionen und einem vertieften Einblick in den Islam, galt es vor allem, die Ehrenamtlichen in der Reflexion dieser Aspekte im Umgang mit religiös oder kulturalistisch aufgeladen Konflikten ihrer Arbeit zu ermutigen/ befähigen. Dies betrifft besonders auch die Frage nach der Notwendigkeit und den Möglichkeiten zur Normorientierung in ihrer Arbeit.

Es wurden auch Herausforderungen der Ehrenamtlichen in ihrer alltäglichen Arbeit mit den Geflüchteten diskutiert. Beispielsweise kamen die Themen auf, wie Schutzsuchende bei Integrationsstress angemessen unterstützt werden können und wie mit der teils unterschiedlichen Bildungsorientierung der Eltern von Flüchtlingskindern umgegangen werden kann.

Newsletter

Facebook