(Berlin, 16.06.2015) Verfassungsfeindliche Symbole und islamfeindliche Parolen geschmiert

(Berlin, 16.06.2015) „Nach vorangegangener Observation nahmen gestern [16.06.] Mittag Beamte des Polizeilichen Staatsschutzes einen Mann in Pankow vorläufig fest, der dringend tatverdächtig ist, mehrere verfassungsfeindliche Symbole und islamfeindliche Parolen an ein Wartehäuschen geschmiert und an weiteren Bushaltestellen Aufkleber mit rechtsmotivierten Inhalten angebracht zu haben.[…] Weiterhin steht der 50-jährige in Verdacht und ist teilgeständig, seit mehreren Jahren in ganz Berlin 118 politisch motivierte Straftaten, wie das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Volksverhetzung und Sachbeschädigung durch Schmieren von verbotenen Symbolen des Nationalsozialismus begangen zu haben.

Die Ermittler des Dezernats zur Bekämpfung rechtsextremistischer Straftaten […] beschlagnahmten […] Beweismaterial in Form von mehreren hundert Aufklebern mit rechtsmotivierten Inhalten.“

Quelle: Polizei Berlin

Newsletter

Facebook