(Burg, 05.05.2015) Rechte Parolen gegen Nachbarn und Hausfriedensbruch

(Burg, 05.05.2015) „Nach Drohungen und Beschimpfungen gegen irakische und syrische Nachbarn in Burg (Jerichower Land) ermittelt der Staatsschutz gegen vier Männer. Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch hatte es Dienstagabend zunächst Streit wegen Lärms gegeben. Daraufhin seien drei Männer in die Wohnung der irakischen Nachbarn eingedrungen und hätten die Anwesenden mit verfassungsfeindlichen und volksverhetzenden Parolen beschimpft.

Später hätten zwei von ihnen mit einem Hinzugekommenen „Heil Hitler“ gerufen und den Hitlergruß gezeigt. Der Staatsschutz ermittelt wegen Zeigens verfassungsfeindlicher Symbole, Volksverhetzung, Beleidigung, Bedrohung und Hausfriedensbruchs.“

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung

Newsletter

Facebook