Erneut antisemitische und rechtsextremistische Schmierereien in Lübbenau (12.09.2014)

Lübbenau, Brandenburg

„Hakenkreuze, SS-Runen, judenfeindliche Worte, Codes der Szene: In der Nacht zum Donnerstag haben Neonazis erneut eine Schmier-Spur ihrer ebenso verqueren wie gefährlichen Weltsicht in Lübbenau hinterlassen. Beschmiert wurden diesmal der Bahnhofstunnel sowie Teile des Kulturzentrums Gleis 3, der Energieweg, die Agentur für Arbeit sowie ein Imbiss in der Straße des Friedens.“ […]

Lausitzer Rundschau, 12.09.2014

Newsletter

Facebook