Unbekannte beschädigen Gedenkstein einer Synagoge (14.07.2014)

Detmold, Nordrhein-Westfalen

Der Staatsschutz des Polizeipräsidiums Bielefeld ermittelt wegen einer gemeinschädlichen Sachbeschädigung an einem Gedenkstein einer Synagoge in der Detmolder Innenstadt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen, weil eine politische Motivation für die Tat nicht auszuschließen ist. Es werden Zeugen gesucht. Ein Gedenkstein einer Synagoge an der Lortzingstraße 5 in Detmold wurde im Zeitraum von Freitag, 11.07.2014, 19.30 Uhr, bis Montag, 14.07.2014, 8.30 Uhr, von unbekannten Tätern mit roter Farbe übergossen. Der beschädigte Gedenkstein liegt für jedermann frei zugänglich zum Gehweg der Lortzingstraße. Der Gedenkstein wurde so mit Farbe übergossen, dass der Eindruck von herunter gelaufenen Blutspuren entstanden ist.

Polizeipräsidium Bielefeld, 14.07.2014

Newsletter

Facebook