(Berlin, 27.04.2015) Rassistischer Angriff auf Kameramann bei BÄRGIDA-Kundgebung

(Berlin, 27.04.2015) Der Kameramann der Berliner Nachrichtenagentur berlintürk Metin Y. wurde auf der BÄRGIDA-Kundgebung am Montag von zwei Demonstranten rassistisch beschimpft, anschließend wurde ihm eine Fahnenstange in den Rücken gerammt. Auf der Kundgebung wurden erneut zahlreiche Fahnen getragen, auch einige, die dem Reichsbürgerspektrum zuzuordnen sind. Auch die Fahne der „Europäischen Aktion“, bei der einige Holocaustleugner beteiligt sind.

Bereits im März fiel eine BÄRGIDA-Kundgebung mit einem tätlichem Übergriff auf einen Journalisten auf. Auch gab es bei der Kundgebung am Montag wieder Reden und Parolen mit antisemitischer Implikation gegenüber Medienvertreter.

Quelle: PM TBB, Vorortrecherchen

Facebook

Newsletter